Aktuell

eingefangen und ausgestellt – zeitgenössische Kunst im Gefängnis Willisau

​An der Vorstadt 9 in Willisau liegt das repräsentative Polizei­gebäude mit dem rückwärtig angebauten ehemaligen Gefäng­nis. Während das stattliche Amtshaus (Polizeigebäude) unter Denkmalschutz steht, wird das dahinterliegende Gefängnis
in naher Zukunft abgerissen.

ArtWillisau will diese einmalige Situation wahrnehmen und organisiert im Sinne einer Zwischennutzung eine Ausstellung in den Gefängnisräumen.

Ausstellungsdauer
15. Oktober bis 8. November 2020

Vernissage
Donnerstag, 15.10.2020, 17:00 bis 21:00 Uhr

Öffnungszeiten
Freitag von 17:00 bis 20:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr
Sonntag von 10:00 bis 16:00 Uhr

Kunstschaffende
Andrina Keller, Angela Erni, Flavio HodelFranz SteinmannLutz & GuggisbergMarco RussoMirko BaselgiaMoritz HossliPollo 7QueenKongRomano ZauggSamuel Herzog und Timo Ullmann

Ausstellungsbegleitung
Der Verein Aktion Kultur Willisau organisiert die Ausstellungsbegleitung und den Austausch mit Expert*innen rund um das Thema Gefängnis und Strafrecht.
An jedem Ausstellungssamstag, jeweils um 15:00 Uhr mit:
• Giuliana Affentranger, Sozial­arbeiterin im Gefängnis für Straftäter mit psychischer Störung (17. 10.)
• Johann Korner, pensionierter Polizeibeamter mit Bezug zum Amtsgefängnis Willisau (24. 10.)
• Walter Troxler, ehem. Chef Strafvollzug Bundesamt für Justiz (31. 10.)
• David Mühlemann, Leiter Fachstelle Freiheitsentzug bei humanrights.ch (7. 11.)
 
Schutzkonzept