Aktuell

Peter Ryser - Durch die Zeit

ArtWillisau präsentiert die Ausstellung des Künstlers Peter Ryser vom 16. bis 31. März 2019 im Rathaus Willisau. Die Vernissage findet am Freitag, 15. März 2019 um 19.00 Uhr statt.

„Good morning Willisau“. Unter diesem Titel war im April 1995 zum letzten Mal eine Einzelausstellung von Peter Ryser im Rathaus Willisau zu sehen. Neue Arbeiten sind seither dazugekommen, erst in den letzten Jahren war der seit 1978 in Willisau wohnhafte Künstler aus gesundheitlichen Gründen gezwungen leiser zu treten. 2019 wird Peter Ryser seinen  80. Geburtstag feiern, für ArtWillisau ein willkommener Anlass, sein vielfältiges Schaffen neu zu sichten und eine Auswahl von Werken aus fünf Jahrzehnten im Rathaus zu präsentieren. Nach einem Diplom als Werbegrafiker und dem Besuch der Kunstgewerbeschule in Luzern war Ryser schon bald in der ersten Liga der jungen Schweizer Kunst anzutreffen. 1964 wurde er mit dem Kiefer-Hablitzel Stipendium ausgezeichnet, ein Jahr später folgte das Eidgenössische Kunststipendium. 1977 erhielt er den Anerkennungspreis der Stadt Luzern. Mehrfach hatte er in der renommierten Luzerner Galerie Raeber ausgestellt,  zwischen 1964 und 1979 gewissermassen das Schaufenster der aufstrebenden Innerschweizer Kunstszene. Peter Ryser war stets auf der  Suche nach neuen Ausdrucksformen. Sein Werk beinhaltet nebst Malerei und Zeichnung auch Collagen, Objektkunst und Fotografie, in den späteren Jahren kam der Computer als Hilfsmittel hinzu. Seine Kunst beschränkt sich nie auf das Formale, sondern ist eine Antwort auf innere und äussere Lebensumstände, auf die Umwelt und das Zeitgeschehen. Gerade darin besteht heute noch ihre Aktualität.

Vernissage
Freitag, 15. März 2019, 19.00 Uhr

Öffnungszeiten
Samstag, 16. März 2019, 10.00 – 16.00 Uhr
Sonntag, 17. März 2019, 11.00 – 16.00 Uhr

Freitag, 22. März 2019, 17.00 – 20.00 Uhr
Samstag, 23. März 2019, 10.00 – 16.00 Uhr
Sonntag, 24. März 2019, 11.00 – 16.00 Uhr

Freitag, 29. März 2019, 17.00 – 20.00 Uhr
Samstag, 30. März 2019, 10.00 – 16.00 Uhr
Sonntag, 31. März 2019, 11.00 – 16.00 Uhr